Allgemein

  • ZKM – Zeitschrift für Konfliktmanagement

    Von Andrea Wolzt am 29. Oktober 2018
    0
    1
    Die Zeitschrift für Konfliktmanagement (ZKM) konzentriert sich auf das ständig wachsende und für die Beratung besonders interessante Gebiet des alternativen Konfliktmanagements. Die Fachzeitschrift ist interdisziplinär angelegt und berichtet über die Grundfragen und neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der Mediation sowie aller Schnittstellen und verwandten Verfahren außergerichtlicher Streitbeilegung. Im Vordergrund stehen Praxisfragen und neueste Entwicklungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz; […]
  • Erfolgreiche Change Prozesse im öffentlichen Bereich – Strategien, Methoden und Tools

    Von Judith Girschik am 20. Februar 2018
    0
    5
    Veränderungsprozesse sind für viele Menschen eine große Herausforderung. Im öffentlichen Bereich, vor allem in Städten und Gemeinden, die durch einen hohen Grad an Komplexität und die Existenz vieler verschiedener Interessengruppen geprägt sind, erscheint diese Herausforderung oft noch größer. Was ist nun zu tun, um Veränderungsprozesse im öffentlichen Bereich gut steuern zu können? Welche Entscheidungskriterien dafür gibt es? Wie soll effizient […]
  • Konfliktmanagement in Familienunternehmen

    Von Judith Girschik am 20. Januar 2018
    0
    1
    Konflikte stellen eine fast alltägliche Herausforderung im geschäftlichen Alltag dar, so auch in Familienunternehmen. Konfliktpotenzial bieten etwa die Frage nach der Aufteilung der Geschäftsleitungsagenden zwischen Familienmitgliedern, den entsprechenden Gehaltspaketen oder einer geeigneten Nachfolgeregelung. Der langfristige Erfolg von Familienunternehmen hängt davon ab, ob und wie sie mit dieser Herausforderung umgehen. Kommt es im Familienunternehmen zu Streit, sollte der Gang vor Gericht […]
  • 31. 1. 2018: „Führungskompetenz zeigen in Konflikten“

    Von Judith Girschik am 22. Dezember 2017
    0
    11
    Führungskompetenz zeigen in wirtschaftlichen Auseinandersetzungen – Konflikte souverän lösen mit dem Consensus Modell – Nicht immer müssen unterschiedliche Zielvorstellungen zu Konflikten führen. Guten VerhandlungsführerInnen gelingt es schon zu Beginn einer Verhandlung, gemeinsame Interessen zu definieren. So lassen sich die Kräfte der Konfliktparteien bündeln und die Aussicht auf Verhandlungserfolg steigt. Fehlen den Verhandlungspartnern die nötigen Konfliktlösungskompetenzen, kann Mediation Positives bewirken. Welche Fähigkeiten […]
  • Mediation als Führungskompetenz – Beitrag von Prof. Göran Askeljung

    Von Redaktion am 20. Dezember 2017
    0
    11
    Keine Frage – Mediation hat einen guten Ruf. Laut einer Studie von PricewaterhouseCoopers (2016) sogar einen besseren Ruf als etwa Gerichtsverfahren. Im Zuge der PwC-Studie befragt, welches Verfahren sie in einem Konflikt bevorzugen würden, wählte die Mehrzahl der Unternehmer die Mediation. So sieht zumindest die Studienlandschaft aus. In der Praxis siegt jedoch häufig Unkenntnis über Ablauf und Methoden der Mediation. […]
  • Rechtsstreit um betriebsrätlichen Facebookeintrag

    Von Redaktion am 12. Dezember 2017
    0
    2
    Beitrag von Elvira Hauska: „Es liegt einiges im Argen“ – unterschiedliche Pressemeldungen berichten davon, dass Facebookpostings wie dieses im Jänner zum Entlassungsversuchs des gesamten Betriebsrats der Volkshilfe Wien führte. Es sei eine Rufschädigung, meinte Volkshilfe Wien – Geschäftsführer Otto Knapp als Begründung für diese Aktion. Bei den Kunden entstehe dadurch der Eindruck, dass die rund 1.700 umfassende Belegschaft nicht mehr […]
  • Mediation als Wissenschaftszweig: Im Spannungsfeld von Fachexpertise und Interdisziplinarität

    Von Judith Girschik am 12. Dezember 2017
    0
    7
    Das Spannungsfeld von Fachexpertise und Interdisziplinarität steht im Zentrum des ersten Sammelbands deutschsprachiger Mediationsforschung, das die deutsche Kulturwissenschaftlerin Katharina Kriegel-Schmidt im Sommer 2017 herausgab. Allein der Titel ‚Mediation als Wissenschaftszweig‘ zeigt auf, das Mediation nicht mehr rein ein alternatives Verfahren in der Konfliktregelung ist, sondern sich vermehrt als Phänomen zu verstehen beginnt, das in unterschiedlichste Lebens- und Forschungsbereiche bereits integriert […]
  • Die Idee der Freiwilligkeit in der Mediation – Beitrag von Sabine Rabl und Tina Rabl

    Von Judith Girschik am 23. November 2017
    0
    3
    Mediation wird in den meisten Beschreibungen als ein Verfahren oder eine Möglichkeit der Konfliktbearbeitung beschrieben, das sich vor allem dadurch auszeichnet, dass die Teilnahme daran freiwillig ist. Auch im „European Code Of Conduct For Mediators“ begegnet uns die Freiwilligkeit: „Mediation means any structured process, however named or referred to, whereby two or more parties to a dispute attempt by themselves, […]
  • Mediation ist nicht Brezenbacken (2) – Gastbeitrag von Dr. Karl Kreuser

    Von Judith Girschik am 1. Oktober 2017
    0
    18
    Im ersten Teil des Beitrags (4. September 2017) haben wir nach äußeren Indizien gesucht, die auf Mediation als Profession verweisen. Fazit war, dass Mediation unter der Leitdifferenz Problem/Lösung arbeitet und den gesellschaftlichen Nutzen der Lösungsbeschaffung zur Verfügung stellt.  Sie eröffnet einen Möglichkeitsraum, in dem Streitende selbst (autonom, freiwillig und mit eigenen Kompetenzen) ihren Konflikt in einen Konsens transformieren können. Mediation […]
  • Mediation ist nicht Brezenbacken – Gastbeitrag von Dr. Karl Kreuser

    Von Judith Girschik am 4. September 2017
    1
    30
    Gastbeitrag von Dr. Karl Kreuser Bäckerei ist ein ehrbares Handwerk. Sorgfältig ausgeführt beschert es uns herrlich knusprige Brezen. Auch Mediation hat handwerkliche Elemente, die einfach ordentlich ausgeführt werden müssen. Das handwerkliche Arbeiten nach Rezept allein kennzeichnet Mediation jedoch nur ungenügend und macht sie noch nicht erfolgreich. Im Gegensatz zum Bäckerhandwerk ist Mediation eine Profession. Im ersten Teil der Betrachtung geht […]