Themenfibel „Aktives Konfliktmanagement“

Von Judith Girschik am 2. Juli 2019 in Rezension
0

In seinem neuen Buch zeigt Werner Danda auf, warum uns im heutigen Arbeitsalltag die innerbetriebliche Zusammenarbeit so viel Energie abringt. Während es immer schwieriger wird, Mitarbeiter für Unternehmen zu gewinnen und auch zu binden arbeitet der Autor an Szenarien, in denen Arbeit nicht nur der Pflichterfüllung dient, sondern Authentizität, Selbstwirksamkeit und ehrliche Freude ermöglicht.

Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter können (so der Autor) durch Ansprechen, Verstehen und konstruktives Abklären gegenseitig Vertrauen gewinnen und so effektive und kraftvolle Zusammenarbeit möglich machen. Anhand anerkannter Modelle zeigt der Autor Aspekte und Einflüsse, Widerstände und damit verbundene Interessenskonflikte auf. Diese können persönlich und/oder systembedingt sein. Gelingt es Unternehmen, das Bewusstsein für das nötige Vertrauen am Arbeitsplatz zu entwickeln und Sorge für eine entsprechende Arbeitsumgebung zu tragen, dann wird Handeln mit hoher Eigenverantwortung möglich. Handeln, das angemessen risikobereit ist und die Bereitschaft mit sich bringt, sich ständig weiterzuentwickeln.

Das Buch „Aktives Konfliktmanagement“ ist eine Themenfibel, die das menschliche Potenzial als entscheidenden Faktor in Unternehmen und Markt erkennt. Es kann Verantwortungsträger dabei unterstützen, den Arbeitsalltag mit all seinen Hemmnissen und Interessen erfolgreich zu bestehen, Widerstände offen aufzugreifen, zu hinterfragen und für nachhaltige Lösungen zu nutzen. Seien es persönliche, strukturelle, innen- und außenliegende Interessen, die auf unser geplantes Fortkommen einwirken: Sie sollten angesprochen und „vor den Vorhang“ gestellt werden. Nur so kann das entsprechende Bewusstsein für das (so der Autor) „wirklich Wichtige“ entstehen.
Seit Jahren bewährte Modelle, wie etwa U-Theorie, Cynefin-Modell, die ROI-Konfliktdiagnose und die 3. Alternative zeigen, wie mit diesem komplexen Umfeld umgegangen und diese in die tägliche  Zusammenarbeit integriert werden kann. Weitere Informationen finden Sie hier.

Über den Autor

Judith GirschikAlle Beiträge von Judith Girschik