Erfolgreiche Change Prozesse im öffentlichen Bereich – Strategien, Methoden und Tools

Von Judith Girschik am 20. Februar 2018 in Allgemein, Highlight, News, Rezension
5

Veränderungsprozesse sind für viele Menschen eine große Herausforderung. Im öffentlichen Bereich, vor allem in Städten und Gemeinden, die durch einen hohen Grad an Komplexität und die Existenz vieler verschiedener Interessengruppen geprägt sind, erscheint diese Herausforderung oft noch größer.

Was ist nun zu tun, um Veränderungsprozesse im öffentlichen Bereich gut steuern zu können? Welche Entscheidungskriterien dafür gibt es? Wie soll effizient und effektiv kommuniziert werden und wie mit Konflikten umgegangen werden? Wann braucht es aktives Konfliktmanagement und wann sollte ein Mediator, eine Mediatorin beigezogen werden?

Dr. Christa Fischer-Korp hat in ihrem Buch „Erfolgreiche Change Prozesse im öffentlichen Bereich“ ihren Erfahrungsschatz zu diesen Themenbereichen eingebracht und detailliert beschrieben.

Inhaltlich spannt die Autorin den Bogen von grundlegenden Phasen von Change-Prozessen, über Instrumente aus Management, mediative Strategien, den Umgang mit Widerständen und Formen der Bürgerbeteiligung bis hin zu Konfliktursachen und Konfliktmanagement. Darüber hinaus geht sie auch auf die Bedeutung von Komplexität und interkultureller Kompetenz im öffentlichen Bereich ein und gibt schließlich praxisrelevante Tipps, basierend auf aktuellen Erkenntnissen der Verhaltensökonomie.

Kapitel über das nötige kommunikative Handwerkszeug/ Gesprächsführung, Mediation und Kooperation von Ehrenamt und öffentlicher Institution runden das Angebot an Politiker und Verantwortliche in Gemeinden und Städten ab.

Dass Mediation mehr ist als ein interimistisches Verfahren, sondern eine professionelle Dienstleistung, die nun auch ihren Platz in Veränderungsprozessen gefunden hat, zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch.

Der Vorteil, den Entscheidungsträger durch die Lektüre dieser Publikation gewinnen können, ist ein realistischer, praxisrelevanter Blick auf Change-Prozesse im öffentlichen Bereich. Leser erfahren, worauf sie sich einstellen sollten und was gegen auftretende Probleme getan werden kann.

Das Buch liefert praxisrelevante Rezepte für mehr Bürgerverantwortung und bessere Entscheidungsgrundlagen für politisch Verantwortliche. Schließlich zeigt es aber auch die Grenzen solcher Prozesse auf: Der Leser erfährt, wann es nötig ist, eine professionelle Begleitung durch einen Mediator/ eine Mediatorin in Anspruch zu nehmen.

Interessierte Mediatoren erhalten bei der Lektüre des Buches die Möglichkeit, die Anwendung bekannter Mediationstheorien anhand gut erläuterter Praxisbeispiele nahezu hautnah mitzuerleben. So können sie das eigene Handlungrepertoire erweitern und in der eigenen Arbeit profitieren.

Über den Autor

Judith GirschikAlle Beiträge von Judith Girschik